Marzipan in Tannenzucker

Meine Lieblingskombination in der Küche: Pflanzen und ätherische Öle.

Diesmal habe ich mich an Marzipan gewagt.

Für den Tannenzucker braucht ihr eine Handvoll schon etwas getrocknete Tannenspitzen, von denen ihr die Nadeln abpult (wer Zeit hat und gerne prökelt) oder abschneidet (für Ungeduldige).

Die Nadeln werden dann mit einem Paket Puderzucker fein vermahlen, eventuell noch über Nacht auf der Heizung nachgetrocket. Dann werden sie gesiebt, um die faserigen Strukuren herauszubekommen.

Für das Marzipan:
250g blanchierte Mandeln fein vermixen, z.B. im Hochleistungsküchengerät von der Staubsaugerfirma.
250g Puderzucker hinzufügen.
20 Tropfen ätherisches Orangenöl (bio)
20 Tropfen Tonkaextrakt
15 g echtes Rosenhydrolat.
Diese Mischung ordentlich durchrühren, bis sie eine marzipanische Konsistenz  bekommt, obwohl sie noch etwas klebrig ist. Mit einem Teelöffel Matsche abnehmen und in den Händen zu Kugeln formen. Die Kugeln dann in dem Tannenzucker wälzen und zum Trocken auf eine Heizung legen, damit sie etwas stabiler sind.

Schöne und leckere Weihnachsttage wünsche ich euch.
Bis zum nächsten Jahr, vielleicht auch in der Heilpfanzenausbildung oder Aromatherapie
Michaela

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Marzipan in Tannenzucker”