Gartenzeit – Mühe und Vergnügen

 

Löwenzahn-Blüte
Löwenzahn-Blüte

Gerade bin ich relativ viel im Garten – das ist immer für die Osterferien der Plan und aus aktuellen gesellschaftlichen Gründen funktioniert das dieses Jahr sehr sehr gut.

Das erste was ich im Gartenjahr immer mit einer Mischung aus Mühe und Vergnügen mache ist aus den drei Kompostmieten eine zu machen.
Das bedeutet den guten Humus rauszusieben und alles noch „unverdaute“ kommt zusammen und darf noch ein Jahr (oder zwei oder fünf) vor sich hinrotten.

Die neuen Komposte werden dann unten immer mit den abgeschnittenen Stauden des letzten Jahres schon luftig gefüllt und dann sind sie bereit, alles was so im Laufe des Jahres anfällt aufzunehmen.

 

Besuchs-Frosch
Besuchs-Frosch

Ich bin immer ganz begeistert, was darin alles für unterschiedliche Viecher unterwegs sind… die hab ich aber nu nicht fotografiert. Diesen Besucher aber schon.

Ansonsten ist mir wie immer total viel Schönheit begegnet – einige davon (die Löwenzähne und die Mahonie) kommen in der Heilpflanzenausbildung vor. Andere kann man/frau essen (das Beitragsbild ist eine Felsenbirne – die ist voll lecker und gesund – ob die in der Ernährungsberatungsausbildung vorkommt, weiß ich nicht) und ein paar sind auch einfach nur schön.

Drauf klicken macht’s wie immer größer und durchklickbar.

Morgen werde ich fertig werden mit den Komposten und dem Staudenschneiden. Mal sehen, was dann als nächstes dran ist.

Ich wünsche Euch auch viel Vergnügen mit dem Sein im Hier und Jetzt und Euren Planzen und bleibe Eure Klueck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.