Herzgespann – Leonorus cardiaca

 

Der Löwenschwanz scheint sich in meinem Garten sehr wohl zu fühlen und schaut mit seinen hübschen Blättern an vielen Stellen aus dem Boden. Noch sind sie hellgrün, später kommt noch eine Nuance von violett dazu.
Die cremerosafarbenen kleinen Lippenblüten entwickeln sich rhythmisch in Schweinquirlen aus den Blattachseln. Die Signatur der Rhythmik und Struktur wird als Hinweis auf rhythmische Prozesse gesehen, damit ist der empfohlene Einsatzbereich zur Herzunterstützung, Verdauungsförderung und zum sanften hormonellen Ausgleich.
Gespann bedeutet Anspannung, Krampf und wurde schon bei Culpeper bei Herzweh verordnet. Die eher seltenen Iridoide und Alkaloide können die Herzschlagfrequenz beruhigen und den Blutdruck sanft senken. Das ist nicht nur bei Schilddrüsenüberfunktion ein wichtiges Hilfsmittel.
Allerdings muss hier auf die Tagesmenge von nicht mehr als 4,5g Droge für eine 10-Wochenkur geachtet werden, denn in höherer Dosierung kommen die giftigen Inhaltstoffe zum Tragen. Für Schwangere ist das die Einnahme von Herzgespann dann leider tabu.

Natürlich erfreut die hübsche Pflanze auch unseren Anspruch an die Schönheit des Pflanzenlebens.

Das alles und noch viel mehr – lernt ihr in der Heilpflanzenausbildung!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Herzgespann – Leonorus cardiaca”

  • Avatar
    • Michaela Schikorra