Oster-Sonnen-Tag

Felsenbirne
Felsenbirne

Heute war es mir im Garten echt zu warm. Ich hatte es erst gegen elf dorthin geschafft und dann… wow… soviel Sonne!

Die Felsenbirne blüht, als würde es kein Morgen geben.
Die Süßkirsche ist schon fast verblüht und einiges wächst und gedeiht.

Ich habe schon angefangen den Garten zu gießen, denn die Sonne ist gerade häufig und hat schon überraschend viel Kraft. So nass der Garten ist, wenn es regnet, so schnell ist die Erde trocken und hart, sobald die Sonne scheint.

Gießen ist ähnlich befriedigend wie Kompost sieben, finde ich. Beides wird nur noch übertroffen, von meiner Art des Mähens. Aber dazu viel später mehr.

Ich habe ein paar der Pflanzen im Heilkräuterbeet fotografiert. Bei den meisten weiß ich nicht was es ist, hoffe aber darauf, dass Michaela und/oder Kerstin uns da helfen.

Ich wünsche Euch mit Euren Pflanzen, egal ob draußen oder drinnen – groß oder klein – viel Vergnügen und bleibe Eure Klueck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Oster-Sonnen-Tag”